Kunstkabinett Starnberg
Startseite   |   Kunst ausstellen   |   Kommende Ausstellungen   |   Frühere Ausstellungen   |   Kontakt
  Home » Vernissage und Ausstellung 20.07. bis 28.07.2019 Sonntag, 22. September 2019        
Vernissage und Ausstellung
Kunstkabinett Starnberg

Werke im Angebot des KUNSTKABINETT
Werke von Arno Landwehr

Werke von Günther D. Förster

Werke von Mariela Sartorius

Werke von Paulo de Brito

Werke von Roswitha Kaissling

Werke von Christine Greil

Werke von Gudrun Ryssel

Werke von Katrin Gabriel

Werke von Roswitha Lagleder

Werke von Christine Bader

Werke von Karl-Heinz Geiger

Vernissage und Ausstellung 20.07. bis 28.07.2019

Lorella Selvi-Wendt
"Tondi e cortecce"  
plastische Malerei


Einladung zur  Eröffnung der Ausstellung am Freitag, den 19. Juli 2019, ab 18:00 Uhr in den Räumen des KUNSTKABINETT STARNBERG. Einführung: Mia Viehbacher.

Sie und Ihre Freunde sind herzlich willkommen.

Ausstellung von Samstag, den 20. bis Sonntag, den 28. Juli 2019.
Öffnungszeiten:  Immer Freitag, Samstag und Sonntag von 15.00 Uhr bis 19:00 Uhr.



 

TONDI E CORTECCE - Plastische Malerei

Für meine Werke benutze ich kaum den Pinsel. Mit Spachtel und anderen Werkzeugen bilde ich Schicht um Schicht eine plastische Oberfläche bestehend aus Baustoffen und Naturmaterialien, die mit reinen Farbpigmenten gemischt sind.

Der Bildträger liegt dabei meistens flach auf dem Boden.

Zur Bildaussage gehört selbstverständlich dazu, dass die Bilder zum Teil rund sind (die ‘Tondi’). Der Kreis hat kein Anfang und kein Ende, er ist unendlich und vollkommen.

Meine Inspiration dazu kommt von antiken universellen Symbolen: dem Kreis, der Sonne und ihren Strahlen, den Strukturen von Fossilien und anderen Spuren aus einer vergangenen Welt.

Die Serie 'Cortecce' (italienisch für ‘Rinde’) ist aus der Betrachtung der Strukturen und Silhouetten von Bäumen mit ihrer pergamentartigen Haut entstanden.
 
Ausführliche zeichnerische Studien in der Natur gingen diesen Bildern voraus und sind die Grundlage für mein künstlerisches Schaffen.  Die dominante Farbe ist Rot, insbesondere in der Serie ‘Rubrum’ (lateinisch für ‘Rot’).


 

Lorella Selvi-Wendt

Lorella Selvi-Wendt hat ihr halbes Leben in Deutschland verbracht, die ersten 10 Jahre in Berlin, die folgenden 20 Jahre in Münsing am Starnberger See, wo sie bis heute lebt und arbeitet.

Sie ist 1959 in Italien in der Nähe von Perugia geboren und in Ligurien direkt am Meer aufgewachsen. Nach dem Besuch der Accademia di Belle Arti in Florenz ist sie nach Berlin gegangen. Der zweimonatige Aufent- halt in einem Zen-Kloster in Japan hat sie zu einer minimalistischen Ästhetik inspiriert, die zu einem festen Bestandteil ihrer Werke geworden ist. Seit 1992 Gruppen- und Einzelausstellungen in Südfrankreich, Italien und Deutschland

 

Exponate von Lorella Selvi-Wendt:


Cookies helfen uns dabei, unser Angebot optimal darzustellen. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können Cookies deaktivieren, indem Sie Ihre Browsereinstellungen ändern.
Informationen zum Datenschutz